Cookies:


Die Möglichkeit Willys Jeeps in großer Stückzahl in den USA für Europa zu bestellen gab es nach dem Krieg nicht.

Deshalb entwickelte man in England ein eigenes Fahrzeug, das diese Eigenschaften hatte. Der erste Prototyp und die ersten Vorserien-Fahrzeuge entstanden in den Jahren 1947 und 1948. Die erste Serie wurde gebaut von 1949 bis 1958, die zweite Serie mit einem 88’’ Chassis wurde von 1958 bis 1961 gebaut.

Der hier gezeigte Wagen ist ein Serie II 88’’. Dem Kenner verrät die Fahrgestellnummer einige Informationen.

Die Fahrgestellnummer von diesem Wagen lautet: 141901877

  • Ziffer Nr. 1, in diesem Fall die 1: Anfang aller Fahrgestellnummern aller Serien
  • Ziffer Nr. 2 und Nr. 3, in diesem Fall 41: Kennzeichnung für Serie II
  • Ziffer Nr. 4, in diesem Fall 9: Indikation für das Baujahr (1959)

Die verbleibenden fünf Ziffern kennzeichnen die laufende Produktionsnummer, in diesem Fall: 01877

Dave Lindsay wuchs als Kind in Neuseeland auf und lernte das Autofahren als Achtjähriger auf genau so einem Serie II Land Rover. Lindsay zog in späteren Jahren nach England und fand in Hampshire diesen Wagen untergestellt in einer Werkstatt.

Es dauerte Jahre bis er die Chance erhielt den Wagen zu kaufen. Der Land Rover hatte eine sehr gute, originale Substanz und Dave machte sich daran das Auto komplett zu restaurieren.

95% der Karosserie konnten im Original erhalten werden. Die 20.000 Meilen, die der Tacho bei Restaurationsbeginn zeigte, könnte die originale Gesamtlaufleistung bis dahin gewesen sein. Auch beim Zerlegen der Achsen und des Getriebes zeigte sich nur wenig Verschleiß.

Dave fand heraus, dass der Wagen im Januar 1959 an einen Händler in Guildford ausgeliefert und erstmals am 20.01.1959 zugelassen wurde.

Die gesamte Restaurationsgeschichte wurde in der englischen Zeitung „Classic Land Rover“ in der Ausgabe Nr. 30 im November 2015 in einem sehr schönen Artikel genau beschrieben. Diese Zeitung liegt im Original vor.

Das Auto präsentiert sich heute im neuwertigen Zustand.