Cookies:


Im Frühjahr 1957 löst der 300 SL Roadster den legendären „Flügeltürer“ ab und macht offenes Fahrvergnügen nun auch in der Hochleistungs-Sportwagenklasse möglich. Die neue Hinterachskonstruktion des 300 SL Roadster ist seinem Vorgänger weit überlegen und bringt deutlich bessere Fahreigenschaften.

  • Italienische Erstauslieferung
  • Scheibenbremsen ab Werk
  • Matching Numbers
  • Sehr gute originale Substanz

Dieser Mercedes-Benz 300 SL Roadster wurde am 11. Februar 1962 neu nach Italien ausgeliefert. Bestellt wurde der Wagen ab Werk in der Farbkombination DB186 zementgrau mit Interieur in Leder schwarz.

Bei diesem Wagen handelt sich um ein späteres Modell mit beliebter Kombination aus Scheibenbremsen und Gussmotor.

Wir haben den 300 SL Roadster eingehend geprüft und alle Aggregatenummern passen. Ein Fahrzeug mit komplett matching numbers, d.h. Fahrgestellnummer, Motornummer, Aufbaunummer, Lenkung, Getriebe, Vorderachse links + rechts als auch die Hinterachse stimmen mit den Auslieferungsdaten ab Werk überein.

Seit 1991 befindet sich der Wagen nun schon in Deutschland in unserem Kundenkreis und wurde immer von kundiger Liebhaberhand gepflegt.

Vor ca. 25 Jahren wurde der Wagen in einem zeitgenössischen rot (DB534) lackiert.