Cookies:


Der hier gezeigte Bentley 4,5 Ltr. mit dem Kennzeichen „UU 6794“ wurde am 29. Juni 1929 als Maythorne & Sons Saloon durch den Bentley Agenten Rootes Limited an seinen Erstbesitzer C.A. Ridley in Horley, England ausgeliefert.

  • Matching Numbers
  • Van den Plas Le Mans Style
  • Originales V5-Registrationbook von 1952
  • Top dokumentierte Historie mit zahlreichen Originaldokumenten

Um das Jahr 1936 verkaufte Ridley den Bentley an seinen vermutlichen Zweitbesitzer Captain Herbert Redner Campion, der ihn während des Krieges in der Garage des Cumberland Hotels in London untergebracht hatte. Der Bentley überstand diese Zeit glückerweise völlig unbeschadet und wurde nach dem Krieg von Campion’s Sohn wieder in Betrieb genommen.

Das originale englische Registrationbook dokumentiert alle folgenden Eigentümer in England ganz wunderbar.

Am 30. Juli 1964 lässt Walter Frederick Taylor in Stourbridge den Bentley auf sich zu. Vorher kaufte Taylor den Wagen für 900 GPB am 24. April 1964 von dem Händler „Simmons of Mayfair Fine Sporting Carriages“. Die Kaufrechnung bzw. Bestätigung über den Erhalt des Kaufpreises ist im Original erhalten geblieben.

Walter Taylor gab bei „John K. Philipps Vintage and Sports Car Specialist“ eine sportliche, offene Van den Plans LeMans Karosserie für seinen Bentley in Auftrag. Auch dies ist schriftlich durch Originalbelege vom 12. August 1965 dokumentiert.

Die folgenden Jahrzehnte dieses Wagen in England sind ebenfalls hervorragend dokumentiert.

Seit 2018 ist das Auto Teil einer hochkarätigen Fahrzeugsammlung hier in Deutschland in unserem Kundenkreis.